Login für Mitglieder
  zum Login für Mitglieder

Mitglied werden
  Jahreskongress
 

58. Kongress in Stuttgart
   22. - 25. März 2017

  Doppelmitgliedschaft DGP
- European Respiratory Society (ERS)
 

Erfahren Sie hier mehr...


  Service
 

Organspendeausweis


 

Herzlich Willkommen auf der Homepage der DGP !


Aktuelles
Appell von über 100 Medizinprofessorinnen und -professoren zur Unterstützung der Bundesregierung beim Verbot der Tabakaußenwerbung (Link hier). Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. hat dazu eine Pressemitteilung herausgegeben (Link hier).
30.09.2016


Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. gratuliert Ihrem Past-Präsidenten, Herrn Professor Dr. Tobias Welte, ganz herzlich zur Wahl zum Vice President der European Respiratory Society (ERS) – Informationen zu den Wahlen finden Sie hier.
08.09.2016


Rauchfrei unterwegs? – Selbstverständlich!
Drogenbeauftragte startet Aktion zum Schutz von Kindern vor Passivrauchen. Lesen Sie dazu diese Pressemitteilung.

22.08.2016


G-BA-Beschluss Chroniker-Programme für Patienten mit COPD aktualisiert
05.08.2016


Forschungspreis "Intensivmedizin"
Arbeit zu mobiler Herz-Lungen-Maschine ausgezeichnet

Ärzte Zeitung, 14.07.2016
21.07.2016


Rote Karte für blauen Dunst in Stadien!
Nach EM 2016: Deutsche Krebshilfe für rauchfreie Fußball Bundesliga. 30.06.2016


Prof. Dr. Klaus Kenn (Schönau am Königsee) und Prof. Dr. Martin Witzenrath (Berlin) nehmen Postdocs des renommierten Marie Curie Post-doctoral Research Fellowships (RESPIRE 2) Stipendienprogramms auf. Lesen Sie mehr dazu hier.
30.06.2016


Deutscher Lungentag: Infektionen der Lungen - Tuberkulose
Prof. Dr. med. Marek Lommatzsch, Sprecher der Sektion "Deutscher Lungentag" der Deutschen Atemwegsliga interviewt Prof. Dr. med. Torsten Bauer, Chefarzt Klinik für Pneumologie, Lungenklinik Heckeshorn, HELIOS Klinikum Emil von Behring in Berlin-Zehlendorf zum Thema "Tuberkulose":
Videointerview
14.06.2016


Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt einen Sonderforschungsbereich und ein Graduiertenkolleg im Bereich der Lungenforschung:
"…Bis zu 100 Millionen Menschen sind weltweit von den verschiedenen Ausprägungen der Lungenerkrankung Pulmonale Hypertonie (PH) betroffen. Die Krankheit verursacht einen Umbau im Innern der Blutgefäße in der Lunge, der den Blutfluss behindert. Dies kann zu fortschreitendem Funktionsverlust und schließlich zum Versagen des Herzens führen. Die am Sonderforschungsbereich "Pulmonale Hypertonie und Cor Pulmonale" beteiligten Forscherinnen und Forscher wollen in der Kombination aus Grundlagenforschung und klinischer Forschung die durch die Erkrankung ausgelösten Umbauprozesse analysieren und spezifische Therapieansätze entwickeln. (Sprecherhochschule: Justus-Liebig-Universität Gießen, Sprecher: Professor Dr. Norbert Weißmann)
Weitere Informationen finden Sie hier.

Das Graduiertenkolleg "Mikro- und nanoskalige Sensorik für die Lunge" widmet sich sensorischen Methoden, um die Funktion der Lungenepithelien, also der die Lunge umfassende Zellschicht, unter physiologischen und pathophysiologischen Bedingungen darzustellen. Hierzu sollen neuartige Messsysteme für Einzelzellen, differenzierte Epithelien sowie für das gesamte Organ entwickelt werden. Ziel ist es, auf medizinischer Seite elementare Erkenntnisse zur Lungenfunktion unter physiologischen und pathophysiologischen Bedingungen zu gewinnen. Auf ingenieur- und naturwissenschaftlicher Seite sollen neue Methoden für integrierte sensorische und analytische Systeme entwickelt werden. (Sprecherhochschule: Universität Ulm, Sprecher: Professor Dr.-Ing. Maurits Ortmanns)
Weiterführende Informationen finden Sie hier
..."
03.06.2016


Kein Platz für giftige Botschaften
Welt-Nichtrauchertag 2016: Stoppt Tabakwerbung jetzt!

Bonn/Berlin (sts) – Tabakwerbung in Deutschland: Sie ist präsent, wirkt und verführt. Besonders Kinder und Jugendliche sind für Werbebotschaften empfänglich. Im europäischen Vergleich hinkt Deutschland mit seinen lückenhaften Regelungen zur Tabakwerbung dem Gesundheitsschutz hinterher. Anlässlich des Welt-Nichtrauchertages am 31. Mai 2016 fordert die Deutsche Krebshilfe daher auf einer Pressekonferenz gemeinsam mit dem Aktionsbündnis Nichtrauchen e.V. (ABNR) ein bundesweit umfassendes Tabakwerbeverbot.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Stellungnahme des ABNR e.V. zum Entwurf für ein Erstes Gesetz zur Änderung des Tabakerzeugnisgesetzes

Dkfz – Standardisierte Verpackungen für Tabakprodukte – wirksam in der Tabakprävention

BMJ Open, Prof. Hanewinkel – From never to daily smoking in 30 months: the predictive value of tobacco and non-tobacco advertising exposure

IFT-Nord, Prof. Hanewinkel – Tabakwerbung und jugendliches Rauchen
25.05.2016


Das Deutsche Ärzteblatt veröffentlicht eine Themenreihe über die von der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM) initiierten Initiative "Klug entscheiden".
Die Schwerpunktfächer der Inneren Medizin waren von der DGIM aufgerufen, fünf Positiv-Empfehlungen, d.h. diagnostisch-therapeutische Maßnahmen mit klarem Nutzen, die häufig nicht durchgeführt werden, und fünf Negativ- Empfehlungen, d.h. diagnostisch-therapeutische Maßnahmen, die häufig durchgeführt werden, obwohl sie für den Patienten nicht nutzbringend sind, evidenzbasiert für das jeweilige Gebiet zusammenzustellen. Lesen Sie dazu den Beitrag Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP), erschienen im Deutsche. Ärzteblatt | Jg. 113 | Heft 19 | 13. Mai 2016
18.05.2016


World No Tobacco Day event to outline the progress and challenges of plain packaging
29.04.2016


Neue Technologie zur Tumordiagnostik
Lesen Sie den Sonderbericht mit einem Interview mit Professor Christian Grohé (Evangelische Lungenklinik Berlin) aus dem Ärzteblatt

07.04.2016


Paradigmenwechsel in der Medizinischen Versorgung:
Sport treiben bei chronischen Herz- und Lungenleiden. Lesen Sie dazu einen Artikel aus der FAZ

07.04.2016


Nach dem 57. Kongress der DGP
10.03.2016


Cannabis – Positionspapier der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP)
02.03.2016


Liebe Kolleginnen und Kollegen, endlich ist unser Lehrbuch Pneumologie für Atmungstherapeuten fertig. Inhaltlich ist es an die Themen der Weiterbildung zum Atmungstherapeuten angepasst, vorrangiges Ziel war eine möglichst praxisorientierte Darstellung des Unterrichtsstoffes. Es soll pneumologisches Basiswissen für alle Gesundheitsfachberufe, nicht nur für Atmungstherapeuten, vermitteln. Somit dürfte es auch für andere Berufsgruppen von Interesse sein. Sie können das Buch zum Preis von € 79,-- bei der Geschäftsstelle bestellen:

Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und
Beatmungsmedizin e.V.
Robert-Koch-Platz 9
10115 Berlin
Tel: 030 29 36 27 01
Mail: office@dgpberlin.de

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen.
Ihre Herausgeber B.Esche, J.Geiseler und O.Karg
19.01.2016


Deutscher Bundestag - Keine E-Zigaretten für Minderjährige
12.01.2016


Team um Gießener Lungenforscher Prof. Dr. Ardeschir Ghofrani erhält den Deutschen Zukunftspreis 2015 für zukunftsweisende Entwicklung eines Medikaments gegen Lungenhochdruck
11.12.2015


ABNR Meldung zur Anhörung des BMEL zum Tabakgesetz mit Links zu den Stellungnahmen des ABNR und der Mitgliedsorganisationen
11.12.2015


Anerkennung und Berufszugang für Ärzte und Fachärzte mit ausländischen Qualifikationen in Deutschland
Informationsbroschüre für Zugewanderte und Beratungsstellen

12.11.2015


Tabakatlas Deutschland 2015: Neue Daten, neue Fakten
Jährlich sterben 121.000 Menschen in Deutschland an den Folgen des Rauchens – somit sind 13,5 Prozent aller Todesfälle auf das Rauchen zurückzuführen. Im Norden Deutschlands sterben mehr Menschen an den Folgen des Rauchens als im Süden, so der aktuelle Tabakatlas des Deutschen Krebsforschungszentrums. Insbesondere die Kapitel 3 "Tabakkonsum und gesundheitliche Folgen" (Seite 25 - 55) und Kapitel 4 "Passivrauchen und gesundheitliche Folgen" (Seite 55 - 62), in denen Lungenkrankheiten eine führende Rolle einnehmen, empfiehlt die DGP zur Lektüre. Dazu von Interesse dürfte Kapitel 2 "E-Inhalationsprodukte" (Seite 15 - 24) sein, für die das Bundeskabinett am 4.11.2015 ein Verkaufsverbot für Kinder und Jugendliche beschlossen hat. Dies hatte die DGP bereits in ihrem diesbezüglichen Positionspapier (Pneumologie 2015; 69: 131–134) gefordert . Aus Sicht der DGP bleibt aber gerade in Deutschland noch viel zu tun, um den Zigarettenkonsum und seine gesundheitlichen Folgen zu reduzieren. Daran arbeiten DGP und Deutsche Lungenstiftung intensiv gemeinsam mit neun weiteren wissenschschaftlichen Gesellschaften und Organisationen im Aktionsbündnis Nichtrauchen www.abnr.de.
09.11.2015



Artikel zur Facharztweiterbildung Pneumologie von der Leiterin der DGP Fortbildungsakademie, Frau Dr. O. Karg, in der aktuellen Ausgabe der Pneumologie erschienen.
18.09.2015


Ist die E-Zigarette harmlos oder schädlich?
19.08.2015


PROGNOSIS – das deutsche Bronchiektasenregister rekrutiert die ersten Patienten
10.08.2015


Stellungnahme zu den Ergebnissen der SERVE-HF Studie
22.05.2015


Das Kurzinterview (Deutsche Welle 29.4.15) mit Prof. Robert Loddenkemper: Die E-Zigarette: Alternative zum Tabak?
Quelle: Marita Brinkmann, Deutsche Welle, DW, Hauptabteilung Kultur Teamleitung Gesundheit, Voltastraße 6, D-13355 Berlin
05.05.2015


Pressemitteilung des ABNR und Statement der DGP zum angekündigten Verkaufsverbot von E-Zigaretten und E-Shishas an Jugendliche
27.04.2015


Impressionen vom DGP Kongress 2015 "Gemeinsam für den Patienten"
20.04.2015


Mitgliedschaft für nicht-ärztliche Atmungstherapeuten in der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin e.V. (DIVI) im Internetportal der DIVI können die nicht-ärztlichen Atmungstherapeuten der DGP nun die Duale Mitgliedschaft beantragen. Im ersten Jahr ist die Mitgliedschaft frei, ab dem zweiten Jahr erhalten die Mitglieder einen Rabatt von 50% und zahlen derzeit € 12,50.
02.04.2015



Interviews zum Thema "Virale und bakterielle Infektionen"
mit den Professoren Rohde und Welte können Sie hier ansehen:
Respiratory infections part 1 (G. Rohde)
Respiratory infections part 2 (T. Welte)
25.02.2015



Interview zur E-Zigarette im SWR2
mit Prof. Dr. Jany (MP3-Datei)

20.11.2014



Positionspapier der DGP zur Langzeit-Sauerstofftherapie (Pdf | HTML)
H. Magnussen, R. W. Hauck, H. Worth, F. J. F. Herth (2014): Position zur Langzeitsauerstofftherapie, in: Pneumologie 68:08, S. 591-593.

Bitte lesen Sie für weitere Informationen auch den bereits im März erschienen Artikel "Die Langzeit-Sauerstoff-Therapie (LTOT) – Was sollten Arzt, Versorger und Krankenkasse wissen?" (Pdf)
U. Koehler, O. Hildebrandt, L. Jerrentrup, K.-I. Koehler, P. Kianinejad, K. Sohrabi, H. Schäfer, K. Kenn (2014) in: Pneumologie 68:03, S. 193-198.


Lunge und Gesundheit in Europa - Fakten und Zahlen
Deutsche Kurzfassung des European White Lung Book.
28.09.2014



Weißbuch Lunge 2014
Hier finden Sie eine Leseprobe.
Die vollständige Anthologie können Sie bei der DGP-Geschäftsstelle oder über den Verlag erwerben.
Für DGP-Mitglieder ist ein geschütztes Exemplar im Mitgliederbereich einsehbar (zur Anmeldung). 


Leitlinie Tabakentwöhnung bei COPD
Die S3-Leitline "Tabakentwöhnung bei COPD" ist fertiggestellt und ab jetzt hier online verfügbar.


Leitlinie "Prologniertes Weaning"
Die S2k-Leitline "Prolongiertes Weaning" ist fertiggestellt und ab jetzt hier online verfügbar.
27.03.2014