Passwort vergessen?
Mitglied werden

Nachwuchs

Neben der Kardiologie und der Gastroenterologie ist die Pneumologie das dritte groĂźe Schwerpunktfach in der Inneren Medizin. Die Pneumologie (griech.: pneuma = Luft, Atem) umfasst die Prophylaxe, Erkennung und Behandlung aller Erkrankungen von Bronchien, Lunge, Mediastinum, Pleura, Thoraxwand, Atemhilfsmuskulatur und Zwerchfell. Wer die Weiter-
bildung zum Facharzt oder zur Fachärztin für Innere Medizin und Pneumologie absolviert, wählt somit ein Gebiet, das ein breites Spektrum an Interessen und Tätigkeiten bündelt und sicherlich zu den vielfältigsten Bereichen der Medizin gehört. Und zu den zukunfts-
trächtigsten. Denn schon jetzt zählen Erkrankungen des Atmungssystems zu den häufigsten Ursachen fĂĽr einen Arztbesuch – und die Zahl der Patienten mit Asthma, COPD oder Lungenkrebs steigt stetig an. Dementsprechend groĂź ist der Bedarf an Pneumologinnen und Pneumologen in Krankenhäusern, Niederlassung und Forschung. 

Falls Sie sich dazu persönlich informieren wollen, können Sie uns gerne kontaktieren: info@pneumologie.de

FACTS & FIGURES

Wie läuft die ärztliche Weiterbildung zum Pneumologen ab und wie lange dauert sie? Gibt es Stipendien zur finanziellen Unterstützung? Und wie steht es um die beruflichen Aussichten? Antworten auf diese Fragen und weitere Informationen zum Berufsbild des Pneumologen gibt finden Sie hier.

zu den Facts & Figures

LANDESĂ„RZTEKAMMERN

Hier finden Sie die Ansprechrechartner der Landesärztekammern zu Weiterbildungsfragen:

zu den Ansprechpartnern